Digital#DIY

Die Pop-Up-Geburtstagskarte

Man nehme ein bisschen Zeit, ein paar wenige Zutaten und Lust auf Coding-Themen – und fertig ist der ultimative Langeweile-Killer! Den Anfang unserer neuen Serie „Digital#DIY“ macht eine coole Pop-Up-Geburtstagskarte, eine Idee der Codingschule Düsseldorf.

R DigitalDIY logo ep01

Hier zeigt euch Laura von der Codingschule Düsseldorf, wie ihr ganz einfach eine Geburtstagskarte mit 3D-Effekt basteln könnt. Die zugrundeliegende Technik nennt sich Pop-Up. Der ein oder andere kennt das bestimmt bereits von Aufklapp-Bilderbüchern.

Dauer: 15 Minuten, Alter: 10+, Schwierigkeit: leicht

R DigitalDIY line 01

Was man für die Pop-Up-Geburtstagskarte braucht:

✗ Bastelpapier (3x DIN A4 in gewünschten Farben + extra für Dekoration)
✗ Schere
✗ guter Bastelkleber
✗ Bleistift und Lineal/Geodreieck
✗ ein bisschen Fantasie

R DigitalDIY material
R DigitalDIY line 02

Was die 3D-Karte mit Coding zu tun hat:

Eine Bastelanleitung hat einige Ähnlichkeiten damit, ein Computerprogramm zu schreiben. Denn ein Code läuft von oben nach unten, geht also eine gewisse Reihenfolge von Arbeitsschritten ab. Ein guter Programmierer kann den Ablauf des Codes kontrollieren, indem er zum Beispiel einige Arbeitsschritte nur dann ausführen lässt, wenn gewisse Bedingungen erfüllt sind. Genauso wie bei einer Bastelanleitung: „Wenn du das Blatt in der Mitte gefaltet hast, mache einen Schnitt an der Markierung...“

R DigitalDIY sequence
R DigitalDIY line 02

Fun Fakt:

Ein Pop-up (von englisch to pop up, „plötzlich auftauchen“) ist zudem auch ein Element einer grafischen Benutzeroberfläche. In der Regel werden Pop-ups eingesetzt, um zusätzliche Inhalte anzuzeigen oder eine bestimmte Interaktion abzufragen. Das kennst du vielleicht von deinem Internetbrowser. Sei mit denen bitte immer sehr vorsichtig!

Mit den Falttechniken, die zur Herstellung von Aufklapp-Bilderbüchern verwendet werden, kann man erstaunliche Effekte erzielen. Die Dinge scheinen aus der zweidimensionalen Welt „herauszuspringen“ und sich zu bewegen – und das mit meist ganz einfachen Tricks. Zudem vermittelt das Basteln auf spielerische Weise Konzepte der Geometrie. Wer Spaß daran findet, kann sich bald komplexeren Aufgaben stellen: In Sachen Schwierigkeitsgrad sind keine Grenzen gesetzt! Bestimmt fühlst du dich beim Basteln auch wie ein richtiger „Papier-Ingenieur“.

R DigitalDIY line 01

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Computer:

  • Falte ein DIN A4-Blatt einmal in der Mitte entlang der längeren Seite. So erhältst du eine DIN A5-Größe.
    Falte ein DIN A4-Blatt einmal in der Mitte entlang der längeren Seite. So erhältst du eine DIN A5-Größe.
  • Zeichne am Rand mit der Falte nun eine Markierung ungefähr in der Mitte.
    Zeichne am Rand mit der Falte nun eine Markierung ungefähr in der Mitte.
  • Mache links und rechts von der Markierung nach circa 3,5 Zentimetern einen Schnitt, senkrecht zum Rand circa 2,5 Zentimeter in das Blatt hinein. Damit geben wir unserem PC seine Form und Größe.
    Mache links und rechts von der Markierung nach circa 3,5 Zentimetern einen Schnitt, senkrecht zum Rand circa 2,5 Zentimeter in das Blatt hinein. Damit geben wir unserem PC seine Form und Größe.
  • Falte das so entstandende Rechteck in Richtung Mitte des Blattes.
    Falte das so entstandende Rechteck in Richtung Mitte des Blattes.
  • Drehe das Blatt auf die andere Seite und wiederhole den vorherigen Schritt.
    Drehe das Blatt auf die andere Seite und wiederhole den vorherigen Schritt.
  • Entfalte das Papier und schließe es daraufhin wieder vorsichtig, während du den Rechteckausschnitt in Richtung des Inneren der Karte drückst.
    Entfalte das Papier und schließe es daraufhin wieder vorsichtig, während du den Rechteckausschnitt in Richtung des Inneren der Karte drückst.
  • Für die Bildschirmhalterung, schneide innerhalb des Rechteckausschnittes an einer Falte wiederum ein kleineres Rechteck ein (1 Zentimeter senkrecht zum Rand).
    Für die Bildschirmhalterung, schneide innerhalb des Rechteckausschnittes an einer Falte wiederum ein kleineres Rechteck ein (1 Zentimeter senkrecht zum Rand).
  • Verfahre wie bei Schritt 4 bis 6. Das wird unser Verbindungsstück für den Monitor.
    Verfahre wie bei Schritt 4 bis 6. Das wird unser Verbindungsstück für den Monitor.
R DigitalDIY line 02

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Bildschirm:

  • Schneide ein 11 Zentimeter x 11 Zentimeter großes Quadrat aus.
    Schneide ein 11 Zentimeter x 11 Zentimeter großes Quadrat aus.
  • Mach dir zwei Markierungen, die beide parallel in einem Abstand von 1 Zentimeter und 2 Zentimeter zu einem der Ränder liegen, und falte anschließend entlang der Markierungen.
    Mach dir zwei Markierungen, die beide parallel in einem Abstand von 1 Zentimeter und 2 Zentimeter zu einem der Ränder liegen, und falte anschließend entlang der Markierungen.
  • Klebe deinem Monitor nun ein Rechteck auf, in den du deinen persönlichen Geburtstagsgruß schreiben kannst. Dekorationstipp: Schreibe doch deinen Geburtstagsgruß in einem Code! Das Geburtstagskind freut sich bestimmt.
    Klebe deinem Monitor nun ein Rechteck auf, in den du deinen persönlichen Geburtstagsgruß schreiben kannst. Dekorationstipp: Schreibe doch deinen Geburtstagsgruß in einem Code! Das Geburtstagskind freut sich bestimmt.
  • Klebe deinen Monitor nun an deinen PC, so dass du einen Quader formst. Lasse dir aber ein wenig Zeit, bis der Kleber richtig getrocknet ist. Du kannst das Ganze nach Belieben zurecht schneiden und in eine Karte deiner Wahl einkleben. Wenn du es nun auf klappst, entfaltet sich deine 3D-Computer-Geburtstagskarte.
    Klebe deinen Monitor nun an deinen PC, so dass du einen Quader formst. Lasse dir aber ein wenig Zeit, bis der Kleber richtig getrocknet ist. Du kannst das Ganze nach Belieben zurecht schneiden und in eine Karte deiner Wahl einkleben. Wenn du es nun auf klappst, entfaltet sich deine 3D-Computer-Geburtstagskarte.
  • Fertig!
    Fertig!
R DigitalDIY line 01
JETZT TEILEN

Die beliebtesten Themen